Manuel Lorenz

Dozent an der Deutschen Journalistenschule, Mitarbeiter in den Druckwerkstätten der Fakultät für Design und Student. 2016 begann er ein Studium für Kommunikationsdesign, um Gelerntes zu vertiefen und um sich gleichzeitig künstlerisch weiterzubilden. Davor arbeitete er für verschiedene Zeitungen und Verlage. In den Werkstätten der Fakultät entdeckte er seine Leidenschaft für Minimalismus und Abstraktion.

bfk

Unter den sogenannten “Werkstattgesprächen” leiten Janosch Stein und Manuel Lorenz an der Hochschule München, Fakultät für Design, Workshops zu verschiedenen Druck- und Bindetechniken – zum Beispiel Siebdruck, Monotypie, Radierung, Japanische Fadenbindung, sowie weitere Projekte zum Thema Gestaltung.

SZWO

SZWO ist eine 1:1 große Sammlung von Satzspiegeln, Zeilenabständen, Wortabständen und den Originalen aus 10 Büchern. Die individuellen Ergebnisse aus dem Projekt “Lieblingsbuch” wurden im Rahmen der Ausstellung #makelovebooksnotwar in der Parkstraße 19 präsentiert.

35 Satzspiegel meines Lebens

Diverse Systematiken bestimmen über die Jahrhunderte hinweg den Satz unserer Druckwerke. Zwei Plakate im Format DIN A2 veranschaulichen dem Betrachter davon eine kleine Auswahl von 35 verschiedenen Satzspiegeln.

Schneewittchen

Eine Geschichte, drei Interpretationen. Handgefertigte Buchumschläge in verschiedenen Drucktechniken wie Siebdruck, Monotypie und Radierung für die Verlagsanstalt München machen das bekannte Märchen lebendig.